News

05.12.2017

Workshop 'Art of Hosting' reloaded

Teilenehmerinnen wünschen sich diese Motivation auch in Zukunft

35 Soroptimistinnen nahmen die Einladung nach Innsbruck am ersten Adventwochenende an. Es war der zweite Workshop „Art of Hosting“, der viele neugierig machte.

Die Teilnehmerinnen in 'Orange the World'-Mission - (c) beratung krismer
Die Teilnehmerinnen in 'Orange the World'-Mission - (c) beratung krismer

Worum ging es? In erster Linie darum, Zusammenarbeit gut zu gestalten.
 Mit unterschiedlichen Methoden wurden alle Teilnehmerinnen eingeladen und motiviert, ihr Wissen, ihre Erfahrungen und ihre Ideen einzubringen. Art of Hosting schafft Zeit und Raum für Austausch, Gespräche, Fragen, Mitverantwortung und Entscheidungen. 
In einer ungemein energievollen Stimmung wurde gearbeitet und kreativ mit gestaltet. Man konnte förmlich spüren wie der soroptimistische Funke noch stärker zum Glühen kam. Mit vielen Ideen im Kopf, voller Motivation und Inspiration verließen die Teilnehmerinnen Innsbruck am Sonntag Mittag mit dem Wunsch an die Union, diese Workshops auch zukünftig anzubieten.

mehr...

01.12.2017

Großer Erfolg für Soroptimist Club Linz-Fidentia

Weihnachtsmarkt bringt 10.000 Euro Erlös für Clubprojekte

Zu einer echten Institution ist der Weihnachtsmarkt des Soroptimist Clubs Linz-Fidentia geworden. Kein Wunder also, dass sich wieder viele Gäste in der weihnachtlich geschmückten Arkade der Sparkasse Oberösterreich einfanden und fleißig einkauften. Damit können wieder Clubprojekte unterstützt werden.

Sie alle haben zum Gelingen des Abends beigetragen © Dagmar Beutelmeyer
Sie alle haben zum Gelingen des Abends beigetragen © Dagmar Beutelmeyer

Neo-Präsidentin Elisabeth Mitterlehner konnte mit ihren Clubschwestern schließlich am Ende des Charity-Abends zufrieden Bilanz ziehen. Der Verkauf von selbstgemachten Produkten und Benefiz-Losen - es gab Einkaufsgutscheine vom Schuhhaus Eiler, Gutscheine von Penz-Moden, ein Schmuckstück des Juweliers Mayerhofer, eine Beautybehandlung bei Augenart Neudorfer sowie ein wunderschönes Linz-Bild von Dagmar Beutelmeyer zu gewinnen - brachte einen Reinerlös von knapp mehr als 10.000 Euro, der Clubprojekten zu Gute kommen wird. „Wir werden damit unter anderem das Lernpaten-Projekt „Spiegel“ der Diözese Linz unterstützen, sagt Mitterlehner. Meine Clubschwestern unterstützen das Projekt nicht nur finanziell, sondern werden auch mit viel persönlichem Einsatz dabei sein.“ Auch Gerald Gutmayer, Leiter des Vorstandsbüros und diesjähriger Gastgeber der Sparkasse Oberösterreich, zeigte sich stolz und vom Einsatz der Soroptimistinnen vom Club Linz-Fidentia beeindruckt.
Die kulinarischen Köstlichkeiten und geschmackvollen Handarbeiten fanden begeisterte Abnehmer. Und auch wenn Süßes und Saures, Raffiniertes, Flüssiges, Pikantes und Kuscheliges in großen Mengen produziert worden war - die Nachfrage wäre um vieles größer gewesen. Die Gelegenheit zum Einkauf nutzten auch der Linzer Mode-Designer Gottfried Birklbauer, Vize-Bürgermeister Bernhard Bayer, Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner aus Rohrbach sowie viele Clubschwestern von anderen Soroptimist-Clubs in Wels, Ried, Grieskirchen und Rohrbach.

mehr...

28.09.2017

Umweltverdienstzeichen an Heidi Rest-Hinterseer verliehen

Land Salzburg zeichnet besondere Leistungen aus

Seit 2016 verleiht das Land Salzburg das Umweltverdienstzeichen für besondere Leistungen in den Kategorien Energie, Klima und Umwelt sowie Naturschutz. Es werden langjährige Verdienste im Land Salzburg oder Salzburg-übergreifende Leistungen vor den Vorhang geholt.

Heidi Rest-Hinterseer erhält das Umweltverdienstzeichen des Landes Salzburg (c) LMZ/Neumayr/SB)
Heidi Rest-Hinterseer erhält das Umweltverdienstzeichen des Landes Salzburg (c) LMZ/Neumayr/SB)

Unsere CS Rest-Hinterseer wurde in der Kategorie Energie für ihre jahrelangen Arbeiten für Erneuerbare Energie und Bürgerbeteiligung geehrt: sie ist geschäftsführende Obfrau der Ökostrombörse Salzburg und hat gemeinsam mit anderen neben der Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie (aee) Salzburg die aee eGen (Genossenschaft) gegründet, die eine wesentliche Basis für die Finanzierung im Rahmen von Bürgerbeteiligungen ist.

Ihr unermüdlicher Einsatz hat zur Erhöhung der Energieeffizienz und des Anteils erneuerbarer Energien in zahlreichen Projekten geführt.
Am 20.9.2017 wurde ihr die Auszeichnung von LHStv. Dr. Astrid Rössler und LR DI Dr. Josef Schwaiger in einem feierlichen Festakt überreicht.

mehr...

07.09.2017

Flohmarkt Kitzbühel

Flohmarkt im Tennisstadion am 15. und 16. September

Am Freitag 15.9. und Samstag 16.9. veranstaltet der Club Kitzbühel wieder seinen bekannten Flohmarkt.

Bücher, Bücher, Bücher
Bücher, Bücher, Bücher

Wir freuen uns über saubere Kleidung, Schuhe, Geschirr, Bücher, Schallplatten, CDs, Haushaltswaren, funktionierende Klein-Elektrogeräte, Dekomaterial... Anlieferung NUR von Montag bis Donnerstag, 11.-14.9., 16-19 Uhr direkt beim TENNISSTADION.

Für Essen und Trinken ist gesorgt, ebenfalls für Kaffee und Kuchen - unser Kuchenbuffet ist bekannt für eine Riesenauswahl (gerne auch zum mitnehmen)

mehr...
Flohmarkt2.jpgFoto_Flohmarkt.jpg

21.07.2017

Schluss-Statement des 21. SIE Kongresses

Das Resultat der Konferenz von Florenz

Im Beisein von 50 jungen Frauen, die in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) studieren, bestätigte Soroptimist International Europa das Bekenntnis dazu, Frauen und Mädchen zu bilden, zu fördern und es ihnen zu ermöglichen, ihr ganzes „Leadership-Potenzial“ in ihren Berufen zu nützen.

Die aktuelle Leitlinie - (c) SIE
Die aktuelle Leitlinie - (c) SIE

Unsere Ziele:
•    Soroptimistinnen ermutigen junge Frauen und Mädchen, MINT-Fächer zu wählen, insbesondere da Abschlüsse in diesen Bereichen künftig verstärkt zu Managementpositionen führen.

•    Soroptimistinnen unterstützen Frauen und Mädchen aktiv in ihrer Entwicklung, indem sie Stipendien vergeben und Mentoring Programme organisieren.

•    Soroptimistinnen bieten ein Netzwerk professioneller Frauen, die anderen Frauen den Weg bereiten können.

•    Soroptimistinnen setzen sich für Gleichberechtigung ein und betreiben Lobbying, um den „Gender Gap“ zu schließen.

•    Soroptimistinnen setzen sich für einen ganzheitlichen Führungsstil ein.

•    Soroptimistinnen sind aktive Umweltschützerinnen und denken "grün" in ihrem Alltag.

•    Soroptimistinnen fördern und beteiligen sich aktiv bei der Entwicklung neuer, innovativer Technologien, um ihr Leben zu verbessern und nachhaltig Umwelt und Sicherheit der Versorgung gewährleisten zu können.

•    Soroptimistinnen ermutigen Frauen, an sich selbst zu glauben und in ihrem Arbeitsumfeld sichtbar zu sein.


Kurz: “Soroptimistinnen helfen Frauen, sich die Zukunft zu eigen zu machen!!“ (“Soroptimists help women OWN THE FUTURE!”)


Der Text in Originalfassung unter soroptimisteurope.org

mehr...

12 ••4